Home
Usbekistan
Kykladen
Äthiopien
Bilderarchiv
Kontakt
 



 „Viele Freuden bietet die Welt: Frauen, Früchte, große Ideen. Doch gibt es, glaube ich, keine Freude, die das menschliche Herz so tief bewegt, so tief in das Paradies versenken kann, wie wenn man, den Namen jeder einzelnen Insel flüsternd, auf einem hellenischen Schiff dieses Meer durchfurcht." Der griechische Dichter Nikos Kazantzakis muss es wissen. Miteinander wollen wir diese Freude bei einer Reise zu den Kykladen, den „Inseln des Lichts", zu erleben. Leichte Wanderungen auf aussichtsreichen Wegen zeigen die Insellandschaften in all ihrer Vielfalt: spröde und karg die einen, bunt und überwältigend die anderen. Geschichte und Kult bedeutender antiker Heiligtümer werden ebenso lebendig wie die Tradition von Byzanz, die Zeit der Kreuz­fahrer und die Kraft orthodoxer Frömmigkeit.

1. Tag - Aufbruch und Ankommen Linienflug von Hamburg nach Athen Transfer zum Hafen und Schiffsfahrt zur Insel Tinos.  
2. Tag -
Auf den Spuren Venedigs Rundgang durch Tinos-Chora mit Besuch der Kirche Panajia Evangelistria. Das griech.-orth. Frauenkloster Kechrovouni ähnelt in seiner Bauweise einem Kykladendorf. Besuch der „katholischen Dörfer" in der Inselmitte. Aufstieg (nur bei günstiger Witterung, ca. 45 Min.) zur Venezianerfestung Exombourgo mit umfassender Rundsicht; Wanderung (ca. 2 Std.) auf einem alten venezianischen Weg zurück nach Tinos-Chora.  
3. Tag -
2 Hügel, 2 Städte, 2 Konfessionen Fahrt mit der Fähre zur Insel Siros. Rundfahrt durch den Südwesten der Insel. Gang durch die Inselhauptstadt mit dem orth. Ermóupoli und dem röm.-kath. Ano Siros. Fähre zur Insel Paros, auf der wir 6 Nächte verbringen.  
4. Tag -
Ins byzantinische Mittelalter Fahrt zu den antiken Marmorbrüchen bei Marathi. In Lefkes erleben wir eines der schönsten Inseldörfer. Wanderung (ca. 1,5 Std.) auf dem alten byzantinischen Weg nach Prodromos. Besuch der malerischen Hafenstadt Naoussa Auf der Rückfahrt evtl. Abstecher nach Kolymbithres. Besuch des Skorpios Folklore Museums. 
5. Tag - Die heilige Insel Die Insel Delos ist eine der bedeutendsten Orte der griechischen Geschichte und Mythologie. Rundblick vom Kynthos. Weiter zur Insel Mykonos und Spaziergang durch den Ort, der zum Inbegriff eines Kykladendorfes geworden ist.  
6. Tag -
Mythos, Geschichte und Gegenwart Auf der Insel Naxos bummeln wir durch den gleichnamigen Hauptort. Im antiken Steinbruch von Melanes sehen Sie die unvollständige Statue des Kouros. Wir sehen den unvollendeten Apollon-Tempel.  
7. Tag: -
Ins Herz des Vulkans Insel Santorini: Fahrt zum Hauptort Thira und Besuch des prähistorischen Museums mit der größten Sammlung von Wandmalereien aus der Bronzezeit im griechischen Raum. Fahrt Ia im Norden der Insel mit atemberaubendem Blick. 
8. Tag: - Insel der Nachbarschaft Antiparos: Wir spazieren durch Chora. Die Tropfsteinhöhle ist die bekannteste Sehenswürdigkeiten. Die kleine, unbewohnte Insel Despotiko ist nur ein Sprung von Antiparos entfernt. Dort wurden marmorne Bauglieder einer dorischen Ordnung der Zeit um 500 v. Chr. gefunden. 
9. Tag -
Zurück aufs Festland Parikiá: Besuch der frühbyzantinischen Kirche Ekatondapiliani/Katapolian. Rundgang durch die Altstadt und das malerische Kastro-Viertel. Überfahrt nach Piräus. Besuch im Kykladen Museum. Hotelbezug für eine Nacht.  
10. Tag -
Abschied und Heimreise Fahrt nach Kap Sounion: Besuch des Poseidon Tempels, von dem aus ein einmaliger Blick auf das Ägäische Meer geboten wird. Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland.  

Preis: € 1.805,- bei 25 Teilnehmern / € 1.755,- bei 30 Teiln.

Leistungen u.a.:
-       Transfer Buchholz
–       Flughafen Hamburg und zurück;
-       LH-Flüge über München nach Athen und zurück;
-       10-tägige Inselrundreise lt. Programm incl. Eintritte;
-       9 Übernachtungen mit HP im DZ (EZ-Zuschlag 290,-)
-       Fähren und Schiffstransfer lt. Programm;
-       Begleitung durch sehr guten Guide (Jannis)
-       Trinkgeldpauschale (Guide, Bus, Hotels)

 
Top